Beachvolleyball WM – von Klagenfurt nach Wien

von
am

Klagenfurt am Wörthersee. Das ist doch die Stadt, wo die Beachvolleyball Weltmeisterschaft stattfindet?

Seit 21 Jahren fand dieses aufregende Event in Klagenfurt statt. Der Werdegang von diesem Sport-Event ist sehr inspirierend. Er fing klein an und nur wenige haben in dieser Veranstaltung ein Potenzial gesehen. Aber dank der Zielstrebigkeit und des festen Glaubens des Organisators und Visionärs, Hannes Jagerhofer, wurde der Beachvolleyball Wettkampf langsam und sicher zu einem Wahrzeichen der Stadt Klagenfurt, der heute nicht mehr wegdenkbar ist.

Dieses Jahr wird das inzwischen riesige Event, mit 10 000 Sitzplätzen, in Wien stattfinden. Die Weltmeisterschaft auf der Donauinsel soll einen neuen Maßstab erreichen. Die lebenswerteste Stadt der Welt hat den Besuchern viel zu bieten, dennoch wird die lockere Kärnten-Atmosphäre, mit dem berühmten Wörthersee und dem herrlichen Alpen-Panorama im Hintergrund, sicher ein wenig fehlen.

Dieser neue Standort ist nur eine vorübergehende Lösung. Sollte das Land Kärnten und die Stadt Klagenfurt künftig wieder in der Lage sein, den weltberühmten Beachvolleyball-Event mit den Sponsorenbeiträgen in ausreichender Höhe zu unterstützen, kann die Veranstaltung wieder zurück in ihre Heimat.

In dieser Saison wollen wir aber nicht mit Zukunftsgedanken spekulieren, sondern die gute alte Beachvolleyball Weltmeisterschaft in ihrem neuen Glanz und Format genießen. Die Organisatoren versprechen, dass wir uns auf die beste Weltmeisterschaft aller Zeiten gefasst machen sollen! Na dann – nichts wie hin!

Treffpunkt: Donauinsel. 28. Juli – 6. August. Beachvolleyball WM 2017.

Schlagwörter

Teilen

FacebookGoogle+Twitter

Folgen

FacebookGoogle+Twitter

Kommentare

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.


Um kommentieren oder antworten zu können, musst du sein.