Baden mit Hund in Tirol. Stressfrei.

von
am

baden-mit-hund-tirol-klein-urlaubster

Gieringer Weiher

Wald, wohin das Auge sieht. Und plötzlich liegt er vor einem, der Gieringer Weiher bei Reith bei Kitzbühel. Wer auf der Suche nach einem romantischen Fleckchen ist, ist hier genau richtig. Wer dabei seinen Hund mitnehmen möchte, macht wirklich nichts falsch. Ein schöner Moorsee, der die ganze Familie erfreut.

Berglsteinersee

Romantisch sieht es aus, am Berglsteinersee. Nur etwa zwei Hektar groß und gerade mal zwei Meter tief ist dieses Gewässer zwischen Kramsach und Breitenbach, an dem auch Vierbeiner willkommen sind. Von Wald und Schilf umgeben, tut sich hier ein kleines Naturparadies auf.

Blindsee

Mindestens genauso schön ist es am Blindsee am Fuß des Fernpasses. Die riesige Felswand, die dichten Wälder, türkisfarbenes Wasser – in den Genuss von all dem dürfen Hundehalter auch mit ihrem besten Freund kommen. Geangelt werden darf an diesem Privatsee übrigens auch – Lizenz natürlich vorausgesetzt. Selbiges gilt für das Tauchen.

Badl Breitenbach

Nicht mal einen Hektar ist dieser kleine See bei Breitenbach am Inn groß und dennoch lohnt sich ein Ausflug, um den Hund – und seinem Herrchen oder Frauchen natürlich auch – eine kleine Abkühlung zu gönnen. Schöne Wandermöglichkeiten, Sportanlagen und ein Spielplatz machen den Trip zum See interessant für die ganze Familie.

Badesee Hoch-Imst

Ein kleines Naturparadies tut sich in der Nähe der Imster Bergbahnen auf. Der Badesee Hoch-Imst ist kostenfrei zugänglich und hat trotz seiner geringen Größe einiges zu bieten. Nicht nur, dass sich Hunde im Areal austoben dürfen, auch Kinder finden gute Spielmöglichkeiten und können mit ihren Eltern auf dem See Paddeln gehen.

Lottensee

Huch, wo ist denn der Lottensee hin? Das könnte tatsächlich ein Ausspruch sein, den man tätigt, wenn man Pech hat. Der Lottensee ist nämlich ein a-periodisch auftretender See. Das heißt, er ist manchmal einfach nicht da! Wenn er aber da ist, lädt er Mensch und Tier gleichermaßen zum Baden ein.

Wildmoossee

Wie beim Lottensee handelt es sich auch beim Wildmoossee um einen a-periodisch auftretenden See, der mal da, mal wieder weg ist. Ist er aber da – meist bis zum Spätherbst – fügt er sich hervorragend in die Umgebung mit den Wildblumenwiesen und den dichten Wäldern ein. Ein Augenschmaus für den Menschen, ein Badeparadies für den Hund!

Moorweiher Floschen

Ein schöner, kleiner Naturweiher ist der Moorweiher Floschen im Tannheimer Tal, wo sich ausgedehnte Wanderungen besonders gut anbieten. Damit dabei der Hund auch zu einer Abkühlung kommt, lohnt sich ein Abstecher ans Wasser – Menschen dürfen natürlich auch gerne ihre Beine ins kühle Nass strecken.

Durlaßbodenstausee

Auf etwa 1400 Meter Höhe liegt das beliebte Ausflugsziel in Gerlos im Zillertal. Aufgrund der Höhenlage ist das Wasser in diesem Stausee natürlich recht kalt, im Sommer kann es aber bis zu 21° C warm werden, sodass auch die Menschen mit ihrem Hund ins Wasser springen können. Familien kommen beim Tauchen, Tretboot fahren, Segeln und Surfen auch ohne Hund auf ihre Kosten.

Mehr über die Hunde-freundliche Gewässer in Österreich:

Schlagwörter

Teilen

FacebookGoogle+Twitter

Folgen

FacebookGoogle+Twitter

Kommentare

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.


Um kommentieren oder antworten zu können, musst du sein.