Nationalpark Donau-Auen

von
am

Der Name ist bei diesem Nationalpark Programm: Er besteht sowohl aus Wäldern als auch aus Auen und ist sogar eine der größten intakten Auenlandschaften Europas. Über 9300 Hektar umfasst dieser 1996 gegründete Nationalpark, der zu Wien und Niederösterreich gehört und sich von der österreichischen Hauptstadt bis hin nach Bratislava – also sogar über die österreichische Grenze hinaus – erstreckt.

Auen-Donau-urlaubster

Beinahe hätten wir auf diese wunderschöne Landschaft zum Teil verzichten müssen, denn in den 80er Jahren war hier der Bau eines Kraftwerks im Gespräch, den die Anwohner aber zum Glück verhindern konnten und somit die Weichen zur Entstehung des Nationalparks gestellt haben. Heute sind über 800 verschiedenen Tierarten im Nationalpark Donau-Auen beheimatet, darunter Eisvögel, Sumpfschildkröten und Seeadler – ein Refugium vieler gefährdeter Pflanzen- und Tierarten also!

Wer die Rad- und Wanderwege (darunter der Weitwanderweg 07 und der Donauradweg) nicht verlässt – das ist nämlich streng verboten – kann die Schönheit der Region mit eigenen Augen betrachten. Die Wanderwege sind mit einem umfangreichen Leitsystem versehen, sodass niemand Angst haben muss, sich in dem großen Gebiet zu verlaufen. Außerdem sind auf Infotafel viele interessante Fakten zu finden, die den Ausflug in den Nationalpark für alle Altersklasse lehrreich macht. Auf dem Themenweg Haslau zum Beispiel können die Kleinen an einer Kinderrallye teilnehmen, die zusätzliche Wandermotivation bietet und auf einem Spielplatz endet.

Wer den Nationalpark auf dem Wasserweg erkunden möchte, kann dies bei den geführten Bootsexkursionen tun. Gemeinsam mit den Nationalpark-Rangern kann ein Kanu oder ein Schlauchboot bestiegen werden, dabei gibt es von den Rangern interessante Informationen über den Park und seine Flora und Fauna vermittelt. Manche Bootstouren sind besonders für Kinder geeignet, andere sind kombiniert mit Wanderungen. Ein besonderes Highlight bietet die Fahrt auf der Tschaike, ein nachgebautes, historisches Schiff, das die Donau entlang fährt.

Mehr zum Thema:

Schlagwörter

Teilen

FacebookGoogle+Twitter

Folgen

FacebookGoogle+Twitter

Kommentare

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.


Um kommentieren oder antworten zu können, musst du sein.