Nationalpark Kalkalpen – Die Region für Aktivurlaub

von
am

Im Nationalpark Kalkalpen, der in erster Linie von Mischwald umgeben ist, tummeln sich so manche interessanten Gefährten wie Braunbär, Luchs oder Biber. Aber nicht nur die Tiere sind von der Fauna und Flora begeistert.

Kinder lernen die Abläufe der Natur eigenständig verstehen. Sie können sich austoben und mit natürlichen Materialien ihren angeborenen Spieltrieb freien Lauf lassen. In der Zwischenzeit gönnen sich die Eltern ein kleines Nickerchen auf der Wiese und lassen in entspannter Umgebung und gesunder Gebirgsluft ihren Alltagsstress hinter sich. Die Waldlandschaften des Nationalparks haben schon in vorzeitlicher Geschichte Adelige wie „Kaiser Franz Joseph“ oder „Sissi“ dazu bewogen, sich zu Erholungszwecken in ihre Obhut zu begeben. Wo sonst kann man sicher besser erholen, entspannen oder meditieren als im Schutze von Mutter Natur.

Luchs im Schnee

‚Sanfter Tourismus‘ im Nationalpark

Die Möglichkeit diese reine, unberührte Natur zu genießen verdanken wir engagierten Naturliebhabern des Naturschutzbundes ÖNB. Denn beinahe hätten wir heute anstelle des wunderschönen Nationalparks, der vielen Tieren Unterkunft und Schutz gewährt, einen Schießplatz für Panzer oder zwei Wasserkraftwerke vorgefunden.

Heute bietet der Nationalpark Unterkunft für Tierarten die vom Aussterben bedroht sind wie Fischotter, Siebenschläfer oder seltene Fledermausarten, um nur einige zu nennen. Um dieser Thematik vorzubeugen wurde von Fachleuten eine Lösung erarbeitet. Das Ergebnis: „sanfter Tourismus“ mit dem Slogan „Schützen und Nützen“, der heute noch Bestand hat.

Weitwanderweg für Naturliebhaber

Zu den besonderen Highlights des Nationalparks Kalkalpen zählt der Kalkalpenweg. Dieser Weitwanderweg ist fast so lang wie die Strecke von Wien nach Graz.

Auf 150 km Wanderweg kann der Landschaftszauber innerlich aufgenommen werden. Mit jedem Schritt und jedem Atemzug regeneriert die Reinheit der Natur unsere Körper. Selbstverständlich wird der Weitwanderweg häppchenweise genossen. Jeder bestimmt selbst wieviel Energieverbrauch dem Körper abverlangt wird.

Eine Region der Radwege

Wer in der Kalkalpen Region unterwegs ist, hat viele Radfahrmöglichkeiten. In einer großen Vielfalt sind familienfreundliche Radwege in der Region vorhanden. Und für die, die es lieben im Geschwindigkeitsrausch die Alpen zu erobern, wurden sogar Rennradtouren der besonderen Art zusammengestellt.

Die Region für Mountainbiker

Die Kalkalpenregion ist die ideale Plattform für Mountainbiker mit Mut zum Abenteuer.  Zu den beliebtesten Regionen zählen das Ennstal und das Steyrtal.  Sie bieten mehr als 800 km beschilderte Mountainbike-Wege und geführte Mountainbike-Touren. Sie locken nicht nur mit zauberhafter Alpenlandschaft. Du durchquerst auch faszinierende Schluchten und gewölbte Täler. Zu den Highlights zählen atemberaubende Panoramablicke von den höchsten Erhebungen des Hintergebirges.

Mit dem Mountainbike zum Gipfel

„Ich glaube nicht was ich gerade sehe!“ Ich bleibe wie angewurzelt stehen. Nur noch 100 Meter bis zum Gipfel. Da kommen mir doch tatsächlich zwei Mountainbiker vom Gipfel entgegen. Sie steuern direkt auf mich zu. Jetzt wird es eng – ich rutsche soweit ich kann zur Seite, als sie auch schon an mir vorbeiradeln. Freundlich rufen sie mir ein “Griaß di” zu. Einen kleinen Augenblick später sind sie auch schon hinter dem nächsten Bergvorsprung verschwunden!

Mit dem Mountainbike die Gipfel zu erobern, gewinnt immer mehr an Popularität. Diese Sportart erfordert viel Konzentration und enorme Geschicklichkeit. Das Zusammenspiel von Körper und Geist verlangt geistige und körperliche Höchstleistung. Keine Route gleicht der anderen. Damit steigt die Spannung vor jedem Aufbruch aufs Neue und jede Mountainbike-Bergtour wird zu einem einmaligen Erlebnis – zu einem einmaligen Experiment.

Während der Fahrt nach oben dreht sich alles nur um eine Frage: Werde ich es schaffen den Gipfel zu erreichen? Der Adrenalinkick, der dich am Gipfel erwartet, ist phänomenal und der Panoramablick ins Tal garantiert gigantisch. Die Kraftanstrengung lohnt sich auf jeden Fall!

Ein Mountainbiker über den Wolken

E-Bike – Highlight der Region

Für alle, die den Sport in der Natur lieben aber nicht ganz so sportlich unterwegs sein wollen, heißt die Lösung: E-Bike. Mit Hilfe eines geräuschlosen Elektromotors, wird die Muskelkraft unterstützt und die Tour zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Stell dir vor du sitzt aufrecht auf deinem E-Bike und bleibst dabei ganz entspannt. Die Füße bewegen sich in einem langsamen und gleichmäßigen Rhythmus. Ohne, dass du dich ins Zeug legen musst, kommst du schnell voran. Die Natur gleitet an dir vorüber wie in einem Film. Du kannst die Gerüche der Alpenblumen, Kräuter und Wälder, mit allen Sinnen wahrnehmen. Wem würde das nicht gefallen?

Hast du Lust es auszuprobieren? Geführte E-Bike Touren werden übrigens immer beliebter bei den Gästen in der Kalkalpen Region wie auch bei den Einheimischen. Wenn sogar die Einheimischen begeistert sind, dann muss es einfach spitze sein!

Kalkalpen im Winter – Eldorado für Aktivurlauber

Winterwanderungen, in die vom Schnee verzauberten Landschaften, sind bei Groß und Klein sehr beliebt. Jeder kommt für eine Weile zur Ruhe. Du wirst überrascht sein, von den vielen bizarren Winterlandschaften, die die Region Kalkalpen in Oberösterreich zu bieten hat. Dich erwartet eine Märchenlandschaft mit tief verschneiten Wäldern und der tiefblaue Winterhimmel lädt dich zum Durchatmen ein.

Ganz egal welche Winter-Aktivitäten du bevorzugst – die Region Kalkalpen lässt keinen Aktivurlaub-Wunsch offen.

Rotwildfütterung – Einmaliges Erlebnis

Es ist kaum zu glauben aber der Nationalpark Kalkalpen steckt voller Überraschungen. Bei der Rotwildfütterung im Bodinggraben im Nationalpark Kalkalpen könnt ihr Wildtiere hautnah erleben! Ein echter Nationalpark Ranger erzählt dir mit Herzblut und großer Begeisterung alles über Hirsche und ihre Gewohnheiten. Was essen Hirsche? Was ist ihre Lieblingsspeise? Wie alt werden sie?  Wer ist der Anführer im Rudel?

Das ist ein Erlebnis der Superlative für Groß und Klein wovon lange nach dem Urlaub noch gesprochen wird.

Schneeschuhwandern und Skifahren

Du bist sportlich aktiv? Für dich gibt es das beliebte Schneeschuhwandern. Körper und Natur werden eins in der Stille der Schneelandschaft. Wo du für dich deine Vision, dein Ziel, im Einklang mit der Natur erreichen kannst. Dabei spielt es keine Rolle ob du dich für einen Gipfel, einen Grad oder einen Hügel, entschieden hast. Nach dem Motto: „Der Weg ist das Ziel,“ kannst du zwischen geführten Schneeschuhtouren oder deiner eigenen individuellen Route wählen.

Und für alle Skifahrer, die sich lieber in einer Gemeinschaft das weiße Alpenglück teilen, bietet die Region drei besonders hervorragende Skigebiete. Das Ennstal, die Forsteralm/Gaflenz und das Skigebiet Glasenberg/Maria Neustift.

Romantische Pferdeschlittenfahrten

Bevorzugst du es abseits des Pistenrummels, die in weiß bläuliches Licht getauchte Schneelandschaft zu genießen? Romantische Pferdeschlittenfahrten erwarten dich in einer noch vollkommen intakten Naturlandschaft. Während die Kufen der Pferde den Weg durch den klirrenden Schnee suchen, sitzt du eingewickelt in eine warme, kuschelige Decke auf dem Schlitten und genießt die Fahrt, durch die strahlende und glitzernde Winterlandschaft.

Egal ob du alleine, mit deiner Familie oder Freunden unterwegs bist, im Nationalpark Kalkalpen ist zu jeder Jahreszeit für jeden das Richtige dabei wobei es egal ist ob du zu Fuß, mit dem Mountainbike, mit dem Kanu oder mit dem Pferd unterwegs bist. Die Kalkalpen, mit Ihrer Vielfalt an Aktivsportmöglichkeiten, sind einzigartig und somit ein echtes Eldorado für Aktivurlauber zu jeder Jahreszeit!

Letzte Aktualisierung 04.03.2018

Mehr zum Thema:

Schlagwörter

Teilen

FacebookGoogle+Twitter

Folgen

FacebookGoogle+Twitter

Kommentare

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.


Um kommentieren oder antworten zu können, musst du sein.